Fenster im Denkmal

Die Aufgabe von Fenstern besteht darin, Innenräume bei gleichzeitigem Schutz vor Witterung und Zugluft zu belichten. Aber geänderte Anforderungen an die Energieeinsparung und vermeintlich haltbarere Kunststofffenster führen heute zu einem kontinuierlichen Verlust originaler Fenster. In dem Seminar werden beispielhafte Möglichkeiten vorgestellt, historische Fenster ohne großen finanziellen Mehraufwand aufzuarbeiten und zu reparieren. Dabei wird dargestellt, wie durch fachgerecht aufgearbeitete Fenster nicht nur den Wünschen nach Energieeinsparung und den gestiegenen Anforderungen an die Wohnqualität Rechnung getragen wird, sondern auch der Charakter des Baudenkmals und seine Originalsubstanz erhalten werden kann.

Termin: 19.05.2017 (Freitag), 9.00 - 17.00 Uhr
Ort: Deutsche Stiftung Denkmalschutz (Hauptsitz), Schlegelstr. 1, 53113 Bonn
Kosten: 120 €
Referenten: N. N.

» Flyer (folgt)

» zur Anmeldung

__________________________________________________________________

Kontakt

Eberhard Feußner
030 / 626406427